Autofinanzierung – Warum die Bonität wichtiger denn je ist

Autofinanzierung – Warum die Bonität wichtiger denn je ist

Wer sich dieser Tage für den Kauf eines Neuwagens entscheidet, darf mit einer extrem günstigen Finanzierung rechnen. Seit Jahren sind die Zinsen für Kredite immer weiter gefallen und finden sich nun seit mehreren Monaten auf einem historisch niedrigen Level wieder. Doch dabei muss auch dringend festgehalten werden, dass nicht jeder Kreditnehmer diese niedrigen Zinssätze wirklich bekommt. Ausschlaggebend ist am Ende nämlich immer die persönliche Bonität und nicht das Angebot, das im Kreditvergleich zu finden ist.

Mit welchem Zinssatz kann man rechnen?

Wer einmal einen Online-Kreditvergleich durchgeführt hat, dem dürften diverse Angebote mit prominent beworbenen Niedrigzinsen ins Auge gesprungen sein. Aktuell muss man für Kredite wirklich nicht viel extra bezahlen. Doch die niedrigen Angebote haben einen Haken. Bis auf wenige Ausnahmen wird nicht der Zinssatz dargestellt, den jeder bekommt, sondern nur der geringstmögliche Zinssatz, für den entsprechende Anforderungen gelten. Kunden, die diese Anforderungen nicht erfüllen können, müssen in einem Rahmen von mehreren Prozent aufwärts bis hin zu einem Maximalzinssatz höhere Zinsen bezahlen und somit auch höhere Raten.

Leider ist es so, dass keine Bank die genauen Anforderungen für den niedrigsten Zinssatz öffentlich preisgibt. Es handelt sich um firmeninterne Richtlinien. Dadurch ist es auch nicht möglich, im Voraus genau zu bestimmen, welchen Zinssatz man wirklich erhalten würde. Ob es wirklich der im Kreditvergleich beworbene Zins ist oder ein höherer. Die Offenbarung kommt erst mit dem offiziellen Kreditangebot der Bank. Jedoch gibt es Orientierungshilfen, mit denen man eine zumindest die Richtung einschätzen kann. Eine davon ist die eigene Bonitätsprüfung, beispielsweise kostenlos auf www.scorekompass.de. Die andere nennt sich Zwei-Drittel-Zinssatz. Dieser Zinssatz wird oftmals auch im Kreditvergleich angegeben und beschreibt, welchen Zins die Mehrheit der Kunden tatsächlich bekommt.

Tipp: Weitere Finanzierungsmöglichkeiten fürs neue Auto

Welche Faktoren machen die Bonität aus?

Wer einen Kredit aufnehmen möchte, muss ganz einfach nachweisen können, dass eine Rückzahlung problemlos funktionieren wird. Dementsprechend sind Faktoren für die Bonität verantwortlich, die sich vorrangig mit dem persönlichen Zahlungsverhalten und der Einkommenssituation beschäftigen. Wer eine gute Bonität wünscht, um einen guten und günstigen Autokredit zu erhalten, sollte folgendes sicherstellen:

  • Man verfügt über ein festes und regelmäßiges monatliches Einkommen
  • Man verfügt über einen unbefristeten Job mit fester Position
  • Das Einkommen ist größer als die Ausgaben
  • Der Rest nach den Ausgaben ist groß genug, um die Raten zuverlässig zu bezahlen
  • Rechnungen und Raten wurden in der Vergangenheit stets zuverlässig bezahlt
  • Es gibt möglichst keine offenen Kredite, Finanzierungen oder ähnliches
  • Es herrscht Ordnung bei den Konten und Karten

Mehr: Weitere Bonitäts-Faktoren

Wer diese Faktoren berücksichtigt und erfüllt, kann damit rechnen, dass die Bonität gut genug ist, um einen guten Zinssatz beim Autokredit zu erhalten. Ansonsten sollte vor der Kreditaufnahme noch einmal nachgeholfen werden, um die Bonität zu verbessern.

Bildquelle

  • Autofinanzierung: ©istock.com/RapidEye

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.