Kia Picanto startet bei 9.990 Euro

Kia bringt am 1. April den neuen Picanto in Deutschland auf den Markt. kommt am 1. April in den Handel. Die Preise beginnen bei 9.990 Euro für den Kia Picanto 1.0 Attract, der serienmäßig unter anderem über ein Audiosystem, USB-Anschluss und Dämmerungssensor verfügt. Neben den weiteren Ausstattungsstufen Edition 7 und Spirit ist die dritte Generation des Kleinstwagens in der neuen Topversion GT Line mit Sportstoßfängern, Doppelrohrauspuff und Farbakzenten an der Karosserie erhältlich.

Zu den neuen Ausstattungselementen, die je nach Ausführung verfügbar sind, gehören Sitzbezüge in hochwertiger Ledernachbildung (zwei Farbvarianten), ein Sieben-Zoll-Kartennavigationssystem inklusive Multimediadienst Kia Connected Services, Android Auto, Apple Carplay und Rückfahrkamera, eine induktive Ladestation für Smartphones und eine verschiebbare Mittelarmlehne vorn.

Innenraum Kia Picanto 2017

Die wichtigste Neuerung in der Sicherheitsausstattung ist ein autonomer Notbremsassistent, der optional für alle Ausführungen erhältlich ist. Standardmäßig verfügt der neue Picanto über sechs Airbags, ab Version Spirit gehört zudem ein Knieairbag für den Fahrer zur Serienausstattung.

In der Länge misst das neue Modell unverändert 3,60 Meter, durch längeren Radstand ist das Platzangebot aber gewachsen. Der Kofferraum fasst mit 255 Litern 55 Liter mehr als der Vorgänger.

Zum Marktstart stehen zwei Motoren zur Wahl, die beide mit Start-Stopp-System erhältlich sind: ein 1,0-Liter-Benziner mit 49 kW / 67 PS und ein 62 kW / 84 PS starker 1,2-Liter-Motor, der optional auch mit einem Automatikgetriebe bestellt werden kann. Ein turboaufgeladener 1,0-Liter-Benzindirekteinspritzer folgt im vierten Quartal dieses Jahres. (ampnet/jri)

Bildquelle

  • Innenraum Kia Picanto 2017: Kia
  • Kia Picanto 2017: Kia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.