Indian Roadmaster Classic

Indian Roadmaster Classic

Die Indian Roadmaster kommt als „Classic“, denn Indian bietet sein Top-Modell Roadmaster ab Frühjahr zusätzlich in der neuen Version „Classic“ an.

Das Touren-Motorrad ist mit seinen verchromten Teardrop-Tank-Logos und den Ledertaschen eine Hommage an frühere Modelle der Marke. Dazu kommen moderne Ausstattungsmerkmale wie eine Geschwindigkeitsregelanlage, eine elektrisch verstellbare Windschutzscheibe, verstellbare Sozius-Trittbretter und schlüssellose Zündung sowie 100-Watt-Audio-System.

Indian Roadmaster Classic
Indian Roadmaster Classic

Alle Lederteile von der beheizbaren Sitzbank über die Satteltaschen bis zum Bezug des Heckkoffers sind imprägniert. Insgesamt stehen über 123 Liter Stauraum zur Verfügung. Die Roadmaster Classic verfügt außerdem aber das Infotainment-System Ride Command mit Bluettooth, das unter anderem auch Fahrdaten sammeln und anzeigen kann. Der 18 Zentimeter große Touchscreen reagiert auf wischen, ziehen und tippen – auch mit Handschuhen.

Die Roadmaster Classic lässt sich mit zahlreichen Chrom- und Leder-Accessoires weiter aufwerten. Sie ist ab Frühjahr in drei verschiedenen Lackierungen für 29.900 Euro erhältlich (Österreich: 34.890 Euro inkl. Nova). (ampnet/jri)

Indian Roadmaster Classic
Indian Roadmaster Classic

Bildquelle

  • Indian Roadmaster Classic: Indian
  • Indian Roadmaster Classic: Indian
  • Indian Roadmaster Classic: Indian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.