VXT eVan – tschechische Firma bringt günstigen Elektrotransporter auf den Markt

Elektrotransporter VXT eVan

Die tschechische Firma Velor-X-Trike bringt neue Elektrofahrzeuge VXT auf den deutschen Markt.

Die Fahrzeuge VXT 2, VXT eVan und VXT eCHOICE sind für den Stadt- und Vorortverkehr ausgelegt. So ist der kleine elektrische Lieferwagen VXT eVan ideal für Pizzalieferungen oder andere Lieferservice, wie z.B. Versandhandel oder Lieferapotheken. Die Ladefläche des eVan kann mit variablen Aufbauten ausgestattet werden und fasst sogar eine ganze Europalette, wobei die Box klassisch, gekühlt oder thermoisoliert sein kann. In naher Zukunft soll auch noch ein Pickup und eine verlängerte Version mit größerer Ladefläche folgen.

Die Einzelteile der Elektroautos werden in China produziert, wo das Unternehmen Velor-X-Trike an der Fahrzeugentwicklung direkt beteiligt ist. Anschließend werden die Fahrzeuge in der tschechischen Republik endmontiert und entsprechend den Kundenwünschen vervollständigt. Die Preise des Vxt eVans beginnen in der Basisversion bei 8.315 Euro (ohne Mehrwertsteuer). Damit ist der Wagen der günstigste E-Transporter auf dem Markt und laut VXT so besonders auch für kleinere Lieferfirmen interessant.

Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 80 Kilometern pro Stunde und einer Reichweite von bis zu 140 km ist der VXT eVan komplett für die Stadt und die nähere Umgebung ausgelegt. In der Grundversion leistet der Motor 3,5 Kilowatt, aber der eVan kann auch mit einem stärkeren 7,5 KW-Motor bestellt werden. Bei den Prüfungen und der Entwicklung des Fahrzeugs arbeitet das Unternehmen eng mit der Technischen Universität in Ostrava zusammen. In der Basisausstattung hat der eVan bereits serienmäßig elektrische Fensterheber, LED-Tagfahrleuchten und eine Zentralveriegelung mit Alarmanlage. In der höheren Ausstattungsvariante PLUS kommen dann noch eine Klimaanlage, eine Rückfahrkamera, ein Panoramadach mit Sonnenrollo, ein Entertainmentsystem und elektrisch verstellbare und beheizte Außenspiegel dazu.

VXT eVan
VXT eVan

Der Van hat das gleiche Design wie der zwei- oder viersitzige VXT eCHOICE und steht auf der gleichen Plattform. Bei allen Fahrzeugen von VXT kann der Kunde zwischen verschiedenen Batterietypen wählen. So gibt es in den VXT-Modellen auch günstige Gel-Blei-Akkus oder leistungsfähigere Lithium-Batterien. Die Batterie zum Fahrzeug kann vom Kunden gekauft oder geleast werden.

VXT 2
VXT 2

Das VXT-Einsteigermodell VXT 2 ist derzeit wohl das günstigste Elektroauto. Der VXT 2 ist ein peppiger Zweisitzer, wobei die Passagiere hintereinander sitzen. Die Preise für den VXT 2 beginnen in der Basisversion bei 5.890 EUR (inkl. Mehrwertsteuer) mit der schwächeren Motorisierung. Eine Neuheit sind hier der Plugin-Akkus, denn der VXT 2 hat zwei Akkus, die einfach herausgenommen werden können. Man nimmt den Plugin-Akku einfach mit und lädt ihn bequem zu Hause oder im Büro wieder auf.

Die VXT-Elektroautos werden in Deutschland über den Generalimporteur www.vxt-deutschland.de vertrieben.

Bildquelle

  • VXT eVan: VXT-Deutschland
  • VXT_2: VXT-Deutschland
  • Elektrotransporter VXT eVan: VXT-Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.