Range Rover Evoque Facelift

Range Rover Evoque Facelift

Land Rover hat für 2016 die Markteinführung des Range Rover Evoque Cabrio angekündigt. Das weltweit erste Cabriolet seiner Klasse befindet sich bereits im Testbetrieb. Zunächst wurden aber noch einmal Drei- und Fünftürer zum Herbst als Modelljahrgang 2016 aufgefrischt.

Neuerungen für den Range Rover Evoque

Neue Stoßfänger und Kühlergrilllösungen sowie optionale Voll-LED-Scheinwerfer gehören ebenso zum Update wie beispielsweise neugestaltete Sitze und Türverkleidungen sowie ein neues Infotainmentsystem mit Acht-Zoll-Touchscreen und hoher Konnektivität. Zusätzlich werden neue Innenraumfarben ins Programm aufgenommen. Unter der Motorhaube gibt ein neu entwickelter Diesel mit 110 kW / 150 PS und 132 kW / 180 PS sein Debüt. Die sparsamste Version kommt auf einen Normdurchschnittsverbrauch von 4,2 Litern je 100 Kilometer.

Range Rover Evoque Facelift
Range Rover Evoque Facelift

Einzug in den Evoque hält auch das von Land Rover entwickelte System All-Terrain Progress Control (ATPC), das bereits im größeren Range Rover verfügbar ist. Es handelt sich um eine Geschwindigkeitsregelung für Geländefahrten. Zur Verfügung steht der Geschwindigkeitsbereich zwischen 1,8 und 30 km/h und die Möglichkeit, zwischen Vor- und Rückwärtsfahrt zu wählen. (ampnet/jri)

Bildquelle

  • Range Rover Evoque Facelift: Auto-Medienportal.Net/Land Rover
  • Range Rover Evoque Facelift: Auto-Medienportal.Net/Land Rover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.