Abgasmanipulationen: Zu hohe Stickoxidwerte bei Audi

Audi ruft rund 24.000 Autos wegen zu hoher Stickoxidwerte in die Werkstatt. Betroffen sind die Baureihen A7 und A8 mit V6- und V8-Motoren nach Emissionsklasse Euro 5.

Wie das Unternehmen mitteilte, kann es bei den Fahrzeugen der Modelljahre 2010 bis 2013 zu Überschreitungen des Grenzwertes im Bereich von 20 bis 100 Prozent kommen. Schuld soll die Getriebesoftware sein, die im Rahmen des Rückrufs „korrigiert“ wird, wie es heißt.

14.000 Audis in Deutschland betroffen

Die Umrüstungsaktion beginnt voraussichtlich im Juli. Das Aufspielen der neuen Software soll etewa eine halbe Stunde dauern. Die Kunden werden angeschrieben. Von den 24.000 Fahrzeugen sind rund 14-000 in Deutschland zugelassen. (ampnet/jri)

Bildquelle

  • Audi A8: Audi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.